Bohren? Nein Danke! ICON-Therapie

Nach diesem neuem Prinzip können wir Sie – dank einer neuen Technik – nun bei einer Karies im Anfangsstadium behandeln! Dabei wird einfach die betroffene Stelle mit dem neuen Produkt namens ICON® Kariesinfiltrat, ohne zu bohren, versorgt.

In einer Sitzung mit drei einfachen Schritten führen wir die Behandlung durch. Der erste Schritt ist das Anätzen der betroffenen Zahnoberfläche, anschließend das Trocknen und Desinfizieren. Im letzten Schritt wird nun die Karies mit dem ICON-Kunststoff aufgefüllt und lichtgehärtet.


Wann kann das ICON Kariesinfiltrat angewendet werden?

Das ICON Kariesinfiltrat kann bei Zähnen angewandt werden, welche im Zahnzwischenraum (approximal) oder auf den äußeren Glattflächen (vestibulär) vom Anfangsstadium der Karies betroffen sind.

In diesem Stadium der Karies würde bei einer konventionellen Füllungstherapie grundsätzlich gesunde Zahnhartsubstanz verloren gehen. Aus diesem Grund versucht man mit intensiver Fluoridierung die Karies aufzuhalten. Dank Icon kann nun die Karies sofort gezielt, ohne den Verlust von gesundem Schmelz, gestoppt und die Lebenserwartung des Zahnes verlängert werden.

Gerade für Kinder eine angenehmere und schmerzfreie Behandlungsmethode im Gegensatz zur herkömmliche Füllungstherapie.

Bedauerlicherweise übernehmen die Krankenkassen an dieser Behandlung keinen Anteil der Kosten, so dass diese komplett selbstgetragen werden müssen.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter: www.bohren-nein-danke.de

Bohren? Nein Danke!
vor der behandlung - ICON-Therapie
nach der Behandlung -  ICON-Therapie
Alles aus einer Hand
Ganzheitliches Konzept für ästhetische und funktionale Zahnheilkunde Unser kompetentes Praxisteam steht Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Seite.
Bei uns werden Sie freundlich empfangen und können sich über Alles Weitere informieren. Unsere behindertengerechte Praxis befindet sich mitten in Vechta und verfügt über genügend Parkmöglichkeiten.