Blutegeltherapie moderne Zahnmedizin

Hierbei handelt es sich um ein traditionelles Heilmittel der modernen Zahnmedizin. Aufgrund neuer Erkenntnisse weiß man, dass den Wirkstoffen, die der Blutegel beim Saugen abgibt, die zentrale Bedeutung für den Behandlungserfolg zukommt.

Der Blutegel ist somit eine Art biologische Apotheke, mit einer Reihe von Wirkstoffen, die auch in Arzneimitteln der Schulmedizin zum Einsatz kommt.

Eine Behandlungsdauer beträgt in der Regel ca. 90 Minuten. Der Blutegel wird an der vorgegebenen Hautstelle angesetzt und saugt sich fest. Dieser Vorgang ist weitestgehend schmerzfrei. Im weiteren Verlauf leitet der Blutegel die heilenden Wirkstoffe in das Gewebe ein und fällt anschließend von alleine ab.

Der heilende Effekt tritt oft sogar unmittelbar im Anschluss an die Behandlung ein und hält häufig monatelang an. Häufig sind mehrere Sitzungen notwendig.

Bei welchen Erkrankungen ist eine Blutegeltherapie angezeigt:

  • Thrombose, Krampfadern, Besenreisern, Venenerkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Hämorrhoiden
  • Knie- und Daumengelenksarthrose
  • Tendopathien, Sehnenentzündungen, Tennisarm, Golfarm
  • Rheumatische Erkrankungen bzw. Arthrose
  • Herzinfarkt, Bluthochdruck
  • Hörsturz, Tinnitus
  • Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen
  • Kiefergelenkbeschwerden, Paradontose, Zahnschmerzen etc.

Blutegeltherapie
Schriftgröße anpassen:
Alles aus einer Hand
Ganzheitliches Konzept für ästhetische und funktionale Zahnheilkunde Unser kompetentes Praxisteam steht Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Seite.
Bei uns werden Sie freundlich empfangen und können sich über Alles Weitere informieren. Unsere behindertengerechte Praxis befindet sich mitten in Vechta und verfügt über genügend Parkmöglichkeiten.