dentale Lachgassedierung nimmt ängstlichen Patienten die Angst

Die Lachgassedierung wirkt unterstützend bei der Behandlung von ängstlichen und nervösen Patienten. Dabei wird eine Mischung aus Lachgas und Sauerstoff kontinuierlich über eine Nasenmaske inhaliert.

Die Kommunikation zwischen dem Arzt und dem Patienten sowie das Bewusstsein bleiben hier erhalten. Es wirkt seelisch und körperlich entspannend, vermindert die Schmerzwahrnehmung, Gefühl der Euphorie, Kribbeln und evtl. Träume können auftreten.

Die Behandlung mit Lachgas wurde erstmals 1844 bei einem Zahnarzt dokumentiert. Seit 1977 ist sie vor allem in Schweden, USA, England, Holland und der Schweiz in Verwendung. Es werden einige Millionen Behandlungen unter Lachgas durchgeführt.

Der große Vorteil ist die Verträglichkeit und die schnelle Wirksamkeit von Lachgas.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne

Vorteile auf einen Blick:

  • Behandlung bei tiefer Entspannung und innerer Ruhe
  • Schmerzempfinden reduziert
  • Lachgas-Sedierung bietet höchste Sicherheit
  • auch für Kinder geeignet
  • Verkehrstüchtig nach kurzer Zeit

Wir empfehlen die Lachgassedierung in folgenden Fällen:

  • bei behandlungsunwilligen Kindern wenn ein zahnmedizinischer Eingriff dringlich erforderlich ist
  • bei großen chirurgischen Eingriffen z. B. bei der Prothetik
  • bei Angstpatienten

Lachgassedierung
Lachgassedierung
Lachgassedierung
Lachgassedierung
Schriftgröße anpassen:
Alles aus einer Hand
Ganzheitliches Konzept für ästhetische und funktionale Zahnheilkunde Unser kompetentes Praxisteam steht Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Seite.
Bei uns werden Sie freundlich empfangen und können sich über Alles Weitere informieren. Unsere behindertengerechte Praxis befindet sich mitten in Vechta und verfügt über genügend Parkmöglichkeiten.